Hintergründe – warum brauchen wir CoCreActive

Hintergrund: Warum brauchen wir konfliktlösende Prozesse wie CoCreActive für unsere Demokratie?

Wir erreichen eine neue Qualität der Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft – mit einem neuen Bürger-Beteiligungsprozess. So tragen wir zu Lösungen für drängende gesellschaftliche Probleme bei, die eine hohe Akzeptanz finden, weil sie verschiedenste Perspektiven und vielfältige Bedürfnisse bestmöglich berücksichtigen.

CoCreActive bietet einen neuen Bürgerbeteiligungsprozess, der Spaß macht und zu konkreten Ergebnissen führt. Alle können sich kreativ mit eigenen Ideen einbringen. Wir setzen auf eine neue Qualität der kooperativen Zusammenarbeit zwischen Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Indem verschiedene Perspektiven, Ideen und Einwände gehört werden, entstehen neue und kreative Lösungen, die von allen mitgetragen werden.

Für eine zukunftsfähige Gesellschaft brauchen wir Lösungen, die von vielen mitgetragen werden. Die Dynamik unseres gegenwärtigen wirtschaftlichen und politischen Systems ist jedoch wesentlich durch Machtkämpfe, Konkurrenz und Polarisierung bestimmt. Angesichts der großen Herausforderungen fühlen sich viele Menschen ohnmächtig. Wir empowern Menschen, indem wir sie für die Entwicklung neuer und kreativer Lösungen in einem kooperativen Geist einbeziehen. So stärken wir die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme.

Die bestehenden Instrumente unseres politischen Systems reichen dafür noch nicht. Sie erfordern eine strategische Positionierung und den Kampf um Mehrheiten und brauchen lange, um grundsätzliche Probleme anzugehen. In der Folge kommt es zur Entfremdung zwischen wachsenden Teilen der Bevölkerung von der Politik und zu einer Polarisierung der Gesellschaft. Scheinbar “einfache Lösungen” erhalten immer mehr Zuspruch.

Die Notwendigkeit neuer Bürgerbeteiligungsmodelle wird nicht zuletzt auch von vielen Politikern gesehen. (Heiner Geißler: “Wir fahren den Karren an die Wand, wenn Bürgerbeteiligung nicht möglich wird.”) Zugleich gibt es eine große Sorge, dass populistische Tendenzen durch mehr Bürgerbeteiligung auch verstärkt werden könnten. Diese Sorge können wir auflösen.